Freiwillige Feuerwehr Neidenbach


Förderwettbewerb für Jugendfeuerwehren der Volksbank Eifel eG

Die Volksbank Eifel eG veranstaltet derzeit einen Förderwettbewerb für Jugendfeuerwehren, bei dem sich die einzelnen Wehren mit einem Video vorstellen. Den Siegern winken bis zu 2000€ Preisgeld zur Förderung der Jugendarbeit. Bitte fleißig voten und für unsere Truppe unter Leitung von Katrin abstimmen, die sich über eure Unterstützung sehr freuen! Es kann noch bis zum 11. Oktober abgestimmt werden.

Hier geht's zur Abstimmung


Feuerwehr besucht Kita Neidenbach

Die Feuerwehr Neidenbach hat heute Morgen die Kinder im Kindergarten Neidenbach besucht. Wir waren mit 10 Einsatzkräften und 3 Fahrzeugen vor Ort und zeigten den Kids unsere Autos und die Ausrüstung. Viele Dinge durften die Kinder spielerisch ausprobieren.

 

Mit den Erzieherinnen sprachen wir über die Benutzung der Einrichtungen zum vorbeugenden Brandschutz im Kindergartengebäude und testeten den Hausalarm. Außerdem planen wir im nächsten Jahr eine Brandübung im Kindergarten.

 

Wir hoffen, dass die Kinder und Erzieherinnen einen interessanten Vormittag und viel Spaß bei unserem Besuch hatten!

Fotos: Daniel Welter


Neue Wehrführung der Feuerwehr Neidenbach gewählt

Am 28.08.2021 wurde die neue Wehrführung der Feuerwehr Neidenbach im Rahmen einer Mitgliederversammlung gewählt. Nach dem Ende seiner zehnjährigen Amtszeit hatte der bisherige Wehrführer Thomas Meyer entschieden, nicht für eine weitere Wahlperiode zu kandidieren. In Anwesenheit von Verbandsbürgermeister Junk und Wehrleiter Dimmer wurde der bisherige stellvertretende Wehrführer Daniel Welter einstimmig zum neuen Wehrführer der Feuerwehr Neidenbach gewählt. Zum neuen Stellvertreter wurde ebenso einstimmig Bernd Mereien gewählt.

Von links: Verbandsbürgermeister Josef Junk, stellvertretender Wehrführer Bernd Mereien, Wehrführer Daniel Welter, ehemaliger Wehrführer Thomas Meyer, Wehrleiter Klaus-Peter Dimmer

Foto: Uwe Hau

 

Weitere Beförderungen und Ehrungen


Umzug der Feuerwehr Neidenbach in die Übergangsunterkunft Halle Mattes im Tal

 

Am 24.07.2021 begann eine neue Ära in der Geschichte der Feuerwehr Neidenbach. Nachdem das Gebäude des alten Feuerwehrgerätehauses von der Gemeinde verkauft wurde, sind wir an diesem Wochenende bis zur Fertigstellung unseres neuen Gerätehauses in eine Übergangsunterkunft in die Halle Mattes umgezogen. Erstmals haben wir alle drei Fahrzeuge an einem Standort, was den Ablauf im Einsatzfall um einiges vereinfacht.


Außerdem haben wir ab heute unser neues LF20 KatS offiziell im Einsatz, so dass wir ab sofort mit ELW 1, LF20 KatS und MZF 2 ausrücken.


Bei Stromausfall wird in Zukunft die Halle Mattes von der Feuerwehr besetzt. Hier kann die Bevölkerung Notrufe absetzten, medizinisch notwendige Geräte aufladen sowie eventuell Babynahrung oder Wasser erwärmen. Der Eingang befindet sich an der Rückseite der Halle.


Neues Löschgruppenfahrzeug LF20-KatS eingetroffen

Foto: Thomas Meyer

Das neue Löschgruppenfahrzeug 20 KatS ist am 31. Mai an die Feuerwehr Neidenbach übergeben worden. Diese Fahrzeuge werden vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) im Rahmen des ergänzenden Katastrophenschutzes in den Landkreisen stationiert und stehen dort auch für den regulären Feuerwehrdienst zur Verfügung. Die aktuelle dritte Fahrzeugserie wird von der Firma Rosenbauer auf einem Mercedes Atego 1327 AF Fahrgestell aufgebaut und umfasst 306 Fahrzeuge, von denen die Nummer 277 an den Eifelkreis Bitburg-Prüm und hier an die Feuerwehr Neidenbach ausgeliefert wurde.

 

Weitere Informationen zum LF20-KatS